Die Be­grif­fe „Cos­play“, „Ani­me“ und „Man­ga“ do­mi­nier­ten am ver­gan­ge­nen Wo­chen­en­de drei Ta­ge lang die Bun­des­stadt Bonn. Et­wa 16.000 Fans der ja­pa­ni­schen Pop­kul­tur tra­fen sich in der Beet­ho­ven­hal­le zur rest­los aus­ver­kauf­ten Animanga-Messe Animagic.

Sabine und Julia als Finn und Jeanne. Foto: Lorraine Dindas
Sa­bi­ne und Ju­lia als Finn und Jean­ne. Fo­to: Lor­rai­ne Dindas

Be­reits vor dem Au­ßen­ge­län­de be­geg­ne­ten Bon­ner wun­der­sa­men Ge­stal­ten mit far­ben­fro­hen Kos­tü­men, die so­ge­nann­ten Cos­plays (Kos­tüm­spiel: aus dem Eng­li­schen von Cos­tu­me und Play). Die bei­den 27-Jährigen Ju­lia Hermsen aus We­sel und Sa­bi­ne Ku­chen­be­cker aus Düs­sel­dorf ka­men eben­falls in pracht­vol­len Kos­tü­men. Sie ver­kör­per­ten die Cha­rak­te­re Jean­ne und Finn aus dem Ani­me „Jean­ne – die Ka­mi­ka­ze Die­bin“. 2001 lief die ja­pa­ni­sche Se­rie auch in Deutsch­land im TV. „Wir ha­ben bei­de et­wa zwei Wo­chen an den Cos­plays ge­ar­bei­tet, al­les wur­de selbst ge­näht.“ Ken­nen­ge­lernt ha­ben sich die Freun­din­nen durch ei­nen ge­mein­sa­men Freund, seit­dem be­su­chen sie Animanga-Conventions in ganz NRW.

Für al­le Coy­play­er hat­te die Fir­ma CosBase.de ei­ne tol­le Ak­ti­on ge­plant. Je­der ver­klei­de­te Be­su­cher konn­te sich pro­fes­sio­nell fo­to­gra­fie­ren las­sen und ei­nen Ab­druck des Bil­des kos­ten­los mit nach Hau­se nehmen.

Eben­falls auf dem Au­ßen­ge­län­de be­fan­den sich ei­ni­ge Zel­te, die ei­ni­ges ge­bo­ten ha­ben. In ei­nem konn­ten die Be­su­cher zu­sam­men das Card­ga­me Yu-Gi-Oh spie­len oder sich mit Piz­zen und Nu­deln stär­ken. Im Zelt mit dem Ban­ner „Dun­kel­süß“ gab es vie­le schö­ne Din­ge, vor al­lem für Lo­li­tas, zu kaufen.

Am Stand von „Sweet Sa­ku­ra“ (sü­ße Kirsch­blü­te) bot In­ha­be­rin Jo­han­na Re­de­ker selbst ge­näh­te Klei­der, Hals­bän­der und ver­zier­te Hü­te an. „Ich ha­be vor sechs Jah­ren mit die­sem Hob­by an­ge­fan­gen und mich stän­dig wei­ter ent­wi­ckelt. Mitt­ler­wei­le bin ich mit mei­nem Ge­schäft teil­selbst­stän­dig.“ Für ei­ne Hoch­zeit hat die 31-Jährige be­reits ein Braut­kleid und An­zug im Gothic-Schneeleoparden-Look an­ge­fer­tigt. „Au­ßer­dem durf­te ich die Band ‚VII Arc’ aus­stat­ten, die hier heu­te auf­tre­ten wird, das ist echt cool.“
In den Gän­gen der Beet­ho­ven­hal­le konn­te im Foy­er wei­ter­hin aus­gie­big ge­shoppt wer­den. Be­son­ders be­liebt wa­ren Plüsch­tie­re, Fi­gu­ren und wei­te­res Mer­chan­di­se der liebs­ten Se­rie oder Man­gas. Mit­ge­hol­fen am Stand von Taka­gi Books aus Düs­sel­dorf hat Jo­han­na Spar­wel ali­as Miss Ne­ko. Die Stu­den­tin fällt be­son­ders durch ih­re pin­ken lan­gen Haa­re und ih­ren Out­fits im To­kio Street Style auf „Das ist heu­te der letz­te Tag, an dem ich hier ar­bei­te. Ich flie­ge dann erst­mal für ein Jahr nach Ko­be, in der Nä­he von Kyo­to, für zwei Auslandssemester.“
In der Ga­mes­zo­ne zock­ten die Gäs­te zu­sam­men an XBox, Wii U und Co. An al­len drei Ta­gen wur­den Neu­hei­ten und Klas­si­ker von Ani­mes in drei ver­schie­de­nen Ki­no­sä­len ge­zeigt, dar­un­ter Sailor Moon Crys­tal, High School Fleet und Ron­ja Räu­ber­toch­ter. Aber es wur­de auch ge­zeich­net, mal am Com­pu­ter oder auf Lein­wand. Bei der Ak­ti­on „Tokyopop-Live-Zeichnen“ stan­den pro­fes­sio­nel­le Man­ga­ka des Ham­bur­ger Ver­lags mit ver­schie­de­nen Stif­ten vor vie­len in­ter­es­sier­ten Be­su­chern und zeig­ten live ihr Können.Ein be­son­de­res High­light für al­le Be­su­cher wa­ren aber die Eh­ren­gäs­te. Nam­haf­te Mangaka-Zeichner, Syn­chron­spre­cher, Show­grup­pen so­wie J-Rock-Bands wie „Star Dream En­ter­tain­ment“ und „un­Sayn“ run­de­ten das um­fang­rei­che Pro­gramm per­fekt ab.
.

Hier gibt es ei­ne gro­ße Bil­der­ga­le­rie mit Fo­tos von Cos­play­ern und den Stän­den: Facebook.com/ibento.magazin

Eben­falls er­schei­nen un­ter: ibento-magazin.de

Die nächs­te Ani­ma­gic fin­det vom 4. bis 6. Au­gust im Ro­sen­gar­ten in Mann­heim statt. Ti­ckets gibt es schon jetzt un­ter: animagic.tickettoaster.de

2 Kommentare

  1. Nicht in den 90ern lief die Se­rie Ka­mi­ka­ze Kai­tou Jean­ne, son­dern vom 27. Au­gust 2001–26. Ok­to­ber 2001 auf RTL II. Im Jahr 1999 war die Erst­aus­strah­lung im ja­pa­ni­schen TV.
    Sie­he auch hier
    http://www.fernsehserien.de/jeanne-die-kamikaze-diebin
    und hier
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kamikaze_Kaito_Jeanne
    Und lei­der muss man sa­gen, dass die­ses Jahr wohl die letz­te Ani­ma­giC in Bonn statt­ge­fun­den hat. 2017 wird die Ani­ma­giC in Mann­heim im Ro­sen­gar­ten sein, wo es mehr auch mehr Platz gibt. Ei­gent­lich scha­de das sie nach 6 Jah­ren Ko­blenz und 11 Jah­ren Bonn nun die Re­gi­on ganz verlässt. 

    Mit freund­li­chen Grüßen
    Peter

    • Dan­ke Pe­ter, das hat­te ich wohl falsch im Kopf. Wird so­fort geändert =)

      Ge­nau, die nächs­te Ani­ma­gic fin­det vom 4. bis 6. Au­gust im Ro­sen­gar­ten in Mann­heim statt.

      LG Lor­rai­ne

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein