Bonner Blogger: Annette Schwindt

1
Annette Schwindt

Nach so vie­len Vor­stel­lun­gen von Bon­ner Blog­gern soll jetzt auch ein­mal die In­itia­to­rin und Or­ga­ni­sa­to­rin die­ser her­vor­ra­gen­den Rei­he Ge­hör fin­den. Ich freue mich sehr, heu­te mal den Spieß um­dre­hen zu kön­nen und An­net­te um die Be­ant­wor­tung des Fra­ge­bo­gens zu bitten.

Name/Alter/seit wann in Bonn (bit­te mit Stadtteil)?
An­net­te Schwindt, 44, seit 2002 in Bonn-Beuel.

Blog-Name und -Adres­se (URL):
In Sa­chen Kom­mu­ni­ka­ti­on, http://www.schwindt-pr.com

The­ma Dei­nes Blogs (ge­schäft­lich oder privat?):
Wie der Na­me schon sagt: Kom­mu­ni­ka­ti­on und zwar vor­wie­gend di­gi­ta­le. An­de­re dar­in zu be­ra­ten ist mein Be­ruf (al­so geschäftlich).

Hat Dein Blog­thema et­was mit Dei­ner Aus­bil­dung zu tun?
Yep. Ich ha­be Spra­chen und So­zio­lo­gie stu­diert (M.A.), ein Vo­lon­ta­ri­at zum Zei­tungs­re­dak­teur und ein Auf­bau­stu­di­um zum Be­ra­ter für Pu­blic Re­la­ti­ons (dipl.) absolviert.

Gibt es au­ßer Dir wei­tere fes­te Au­to­ren in die­sem Blog und/oder er­laubst Du Gastartikel?
Wei­te­re fes­te Au­toren nicht, aber ich ha­be im­mer mal wie­der Kol­le­gen oder Men­tees zu Gast.

Wo­mit bloggst Du (Word­Press, Blog­ger, Me­dium, etc.)?
Wor­d­Press natürlich!

Ist Dein Lay­out responsiv/ für mo­bil optimiert?
Höm­ma! ;)

Wie­viele Aufrufe/Besucher hast Du im Mo­nat und wie hoch ist da­bei der An­teil der mo­bi­len Besucher?
Zwi­schen 80.000 und 100.000, da­von ca. 41% mobil.

Gibt es Social-Media-Präsenzen, die zu die­sem Blog ge­hö­ren (URLs) und wie hast Du Dein Blog mit ih­nen vernetzt?
Vie­le. Ist ja mein Be­ruf. Die wich­tigs­ten fin­det man im Kopf der Web­site ver­linkt, u.a. die Face­book­sei­te, den Twit­ter– und den In­sta­gram-Ac­count.

Ver­dienst Du mit Dei­nem Blog (di­rekt oder in­di­rekt) Geld?
In­di­rekt, da er die Such­ma­schi­nen be­füt­tert, über die mich dann Be­ra­tungs­kun­den oder Me­di­en, für die ich Gast­ar­ti­kel schrei­be, fin­den. Au­ßer­dem wer­den die Blog­bei­trä­ge über So­cial Me­dia wei­ter­ge­sagt, was zu­sätz­lich mei­ne Re­pu­ta­ti­on stärkt und so auch wie­der zu Auf­trä­gen führt.

Ist das Dein ein­zi­ges Blog oder be­treibst Du/schreibst Du für weitere?
Ich ha­be noch ein pri­va­tes Blog, in dem ich ab und an schrei­be, ein Pro­jekt­blog zum The­ma Di­gi­ta­li­sie­rung (auch dort Gast­au­toren oder zu­min­dest Fragebogen-Ausfüller ge­sucht!), ein Blog zur Do­ku­men­ta­ti­on 2sames, in dem aber nicht mehr viel pas­siert, und ein Kunst­blog, in dem ich nur spo­ra­disch schrei­be, bei dem man aber auch mit­ma­chen kann (al­ler­dings in eng­li­scher Spra­che). Au­ßer­dem bin ich hier auf Bundesstadt.com ak­tiv und ver­öf­fent­li­che im­mer wie­der Gast­ar­ti­kel in ver­schie­de­nen Me­di­en. Kann man al­les un­ter mei­ner Zusammenfassung-Seite annetteschwindt.de nachverfolgen.

Seit wann gibt es Dein Blog und wie bist Du auf die Idee da­zu gekommen?
Ich weiß nicht mehr ge­nau, wann ich da­mit an­ge­fan­gen ha­be. Das muss so 2007 oder 2008 ge­we­sen sein. Das war noch auf Eng­lisch: „About Com­mu­ni­ca­ti­on“. Da­mals war mein Pu­bli­kum noch eher in­ter­na­tio­nal. Ei­gent­lich woll­te ich nur mei­nen Weg ins So­cial Web do­ku­men­tie­ren. Was dann spä­ter draus wur­de, war al­so über­haupt nicht geplant.

An­fang 2009 wur­de dann der Wunsch sei­tens deutsch­spra­chi­ger Le­ser nach ei­ner ei­ge­nen Ver­si­on im­mer lau­ter. Da­her hab ich zu­erst ver­sucht, par­al­lel zwei­spra­chig zu blog­gen, dann aber schnell ge­merkt, dass das zu­viel Auf­wand wird. Als dann noch ein Buch­ver­trag da­zu­kam, ha­be ich mich schwe­ren Her­zens vom eng­li­schen Blog ver­ab­schie­det und blog­ge nun al­so seit sie­ben Jah­ren (fast) nur noch auf Deutsch „In Sa­chen Kommunikation“.

Wel­ches ist Dein bis­her be­lieb­tes­ter Ar­ti­kel (Ti­tel und URL)?
Wenn Sie kei­nen Zu­griff mehr auf Ihr Facebook-Konto ha­ben, http://www.schwindt-pr.com/2013/02/06/facebook-konto-kein-zugriff/

Wel­che Me­di­en­for­mate nutzt Du für Dein Blog (Text, Gra­fi­ken, Fo­tos, Vi­deos, Podcast…)?
Haupt­säch­lich Text und Screen­shots, Fo­tos von In­ter­view­part­nern oder Gast­au­toren, sel­te­ner Vi­de­os oder Podcasts.

Er­stellst Du die­se Me­dien al­le selbst oder wo­her kom­men sie? Wel­che Technik/Hilfmittel be­nutzt Du dafür?
Für ge­wöhn­lich ja, man­che wer­den aber auch von In­ter­view­part­nern oder Gast­au­toren zur Ver­fü­gung gestellt.

Hast Du Kon­takt zu an­de­ren Bon­ner Blog­gern und wenn ja, wie (on­line und offline)?
Wenn ja: Wür­dest Du Dir mehr/andere Tref­fen wünschen?
Ja, klar. Zum ei­nen über mei­ne ei­ge­ne Com­mu­ni­ty, zum an­de­ren über den So­cial Me­dia Chat Bonn, den ich drei­ein­halb Jah­re mit­or­ga­ni­siert ha­be. Lei­der kann ich aus ge­sund­heit­li­chen Grün­den nicht mehr teil­neh­men und auch sonst nicht mo­bil sein. Aber auf di­gi­ta­lem We­ge und durch Offline-Besuche bei uns zu­hau­se ha­be ich je­de Men­ge Kontakt.

Was ge­fällt Dir an der Bon­ner Blog­ger­szene? Und was wür­dest Du Dir noch da­für wünschen?
Ich fin­de es span­nend, was für ver­schie­de­ne Blogs und da­hin­ter ste­hen­de Men­schen es gibt. Sonst hät­te ich ja nicht die­se In­ter­view­rei­he angefangen. ;-)

Wün­schen wür­de ich mir noch mehr #Bon­ner­blog­ger, die un­se­ren Fra­ge­bo­gen aus­fül­len, um bei un­se­rer Rei­he hier mitzumachen! ;-)

Das wün­sche ich mir auch. Vie­len Dank für das In­ter­view, Annette!

Al­le Ant­wor­ten auf un­se­ren Fra­ge­bo­gen kön­nen un­ter dem Schlag­wort bon­ner­blog­ger hier auf der Web­site nach­ge­le­sen wer­den. Wir ha­ben uns vor­ge­nom­men, je­den Diens­tag ei­ne neue Fol­ge die­ser Rei­he zu ver­öf­fent­li­chen. Wenn Du al­so auch ein Bon­ner Blog­ger bist, dann wür­den wir uns freu­en, von Dir zu hö­ren! Hier steht, wie Du mit­ma­chen kannst:http://bundesstadt.com/bonn/bonner-blogger-stellt-euch-vor/.

1 Kommentar

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein