Bonner Blogs: Der Tag und ich

1

Mehr als 1000 Blogs gibt es in der Region Bonn, wir sammeln sie bei Bonner Blogs. Nicht wenige davon lese ich regelmäßig, weil ich einfach Blogleser bin. Mich begeistert die Vielfalt an Themen und Inhalten, die es unter Bonner Bloggern gibt. In einer unregelmäßigen Reihe „Bonner Blogs“ stelle ich einige davon vor.

„Der Tag und ich“ ist ein privates Blog von Martin Schneider. „Alltäglich belangloses“ schreibt er selbst über sein Blog und wenn das Design des Blogs ein Abbild von Martin ist, dann scheint sein Alltag wirklich schlicht. Das trügt jedoch.

Martin schreibt eine Art Tagebuch über sich und sein Leben. Es ist genau das, wofür ich Blogs schätze: Ich lerne Menschen besser kennen, ihre Verhaltensweisen und Beweggründe. Auf so einer Basis brauchen wir uns, wenn wir uns beim nächsten Webmontag treffen, nicht über das Wetter unterhalten. Ich kann das Gespräch direkt bei den Inhalten starten.

Was ich Martin dann sage, ist vor allem: Boah, du bist einer der besten Fotografen, die ich kenne. Denn auch wenn „Der Tag und ich“ textlastig ist, besonders viel Zeit verbringe ich in dem Blog, wenn er wieder auf Fototour war. Seinen Urlauben auf Island oder in New York hat er eigene Seiten gewidmet, auf denen die einzelnen Beiträge gesammelt sind. Aber auch in seinen Tagebucheinträgen verstecken sich immer wieder fotografische Kleinode. Gerade weil er sowas in vermeintlich Belangloses wie Schulterschmerzen und Familienfeiern verpackt, gefällt es mir so gut.

Hier geht‘s zu „Der Tag und ich“.

1 KOMMENTAR

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here