Bonner Linktipps am Dienstag: Von Heimkehrern, Bonner Sehenswürdigkeiten und Snowden

2

Nicht nur im Be­rufs­ver­kehr merkt man, dass die Som­mer­fe­ri­en vor­bei sind. Auch die Bon­ner Blogs le­gen sich wie­der rich­tig ins Zeug.

Da ist es doch be­son­ders in­ter­es­sant, wie man dem Heim­kehr­blues ent­geg­nen kann. Clau­dia von „Back­packing Hacks“ hat neun gu­te Tipps ge­sam­melt, wo­bei mir der letz­te am bes­ten gefällt.

Zu­rück in Bonn kann man sich auch mal wie­der mit Stol­per­stei­nen be­schäf­ti­gen. Jo­sef Schugt hat ei­ne in­ter­ak­ti­ve Kar­te ge­bas­telt, auf der sie ver­zeich­net sind. Tol­le Ar­beit. (Lei­der hat die Kar­te bei mir nicht funk­tio­niert, aber ich schlie­ße per­sön­li­ches Un­ver­mö­gen nicht aus.)

In Bonn kann man auch noch mehr ent­de­cken. Son­ja hat sich den Bon­ner Bo­gen mal nä­her an­ge­se­hen und von dort In­for­ma­tio­nen und Fo­tos mitgebracht.

Der Adenauerhut-Marcel hat ei­nen lan­gen Text zur Blog­pa­ra­de „Zwei Jah­re Snow­den“ bei­getra­gen, wor­in er zu ei­nem gro­ßen Teil mei­ne ei­ge­ne Ein­stel­lung und Ver­hal­tens­wei­se widerspiegelt.

Zum Schluss noch ei­ne Fra­ge: „Kein Geld? Auf Bil­dung willst du nicht ver­zich­ten?“ Die Lö­sung da­für ist über­ra­schend ein­fach. Wo­bei man in Bonn er­gän­zen muss: Noch.

Bei der Ru­brik „Bon­ner Link­tipps“ wer­den auf Grund­la­ge der Ag­gre­ga­ti­on der Bon­ner Blogs die Links des vor­an­ge­gan­ge­nen Ta­ges kuratiert.

2 Kommentare

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein