Bonner Linktipps am Donnerstag: Basketssorgen, Sexverkauf, Samelsonprinzip und Männerbegrüßung

2

Oweh, oweh. Die Erwartungen an die Telekom Baskets waren hoch nach Platz vier in der Saison, aber gestern verpassten sie dann doch – mal wieder – den Einzug in das Playoff-Halbfinale. Oder wie Sebastian Derix es ausdrückt: „Das war‘s.“

Sex sells. Das stimmt, denn die Überschrift war Grund genug für mich, auf den Link zu klicken. Dahinter verbergen sich „Leather Goddesses of Phobos“ und spätestens jetzt hat wohl schon jeder die Seite aufgerufen.

Das Samelson-Prinzip „empfiehlt, Software-Produkte (und andere Produkte) so zu gestalten, dass Benutzer, die nur einen Teil der Anwendungsmöglichkeiten kennen, von der Existenz der anderen Möglichkeiten nicht oder möglichst wenig gestört werden“, schreibt Severin Tatarczyk. Wieder was gelernt.

Wie begrüßt man sich eigentlich unter Männern? Stefan Proksch ist gehörig verwirrt. Er zeigt Möglichkeiten und Lösungsansätze auf. Ich finde das sehr hilfreich und werde es beim nächsten Treffen mit ihm ausprobieren.

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

2 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here