Bonner Linktipps am Freitag: Die gesellschaftsrelevanten Linktipps

0

Du denkst, deine Arbeitswoche war hart? Schluss mit Büroquatsch, heißt es jetzt, und los geht es mit den Linktipps rund um Politik und Gesellschaft fürs Wochenende.

Bonn ist ja inzwischen so hochverschuldet, dass man ganz Berlin für reiche Schickeria hält. Ein kleiner Trost: Immerhin ist man weniger sexy als die Hauptstadt. Der letzte Haushalt wurde übrigens nur genehmigt, wenn man im Kulturbereich Bonns ordentlich spart. Dem hat eine Ratsmehrheit entgegengewirkt, und schon mal vorsorglich den Generalintendantenvertrag verlängert, aus Gründen. Das finden die Bonner Piraten nicht ok – und haben dagegen Beschwerde bei der Bezirksregierung eingelegt.

Gesellschaftlich genauso verpönt wie Spaßbremsen sind übrigens auch Hacker, besonders die, die mit Skimasken vor den Rechnern sitzen und Facebookprofile hacken, um dummes Zeugs zu schreiben. Dass Hacker auch weiße Ritter sein können, oder ganz andere Dinge verändern, ja, gar jeder Hacken kann, das verspricht der erste Bonner Hackaton.

Digitaler soll Bonn auch werden. Hier gibt’s neues zum digitalen Hub. Die Telekom übrigens hat Beef bekommen von Bushido. Und schickt den Beefträger zurück, im Telekom-Blog.

Was man tun kann, um Frauen in MINT-Berufe zu locken, gibt es hier. Apropos Frauen: Schmuck und Schönheitsgedöns im Wandel der Zeit, das stellt das LVR gerade aus. Hingehen (Wocheendtipp).

Wie man übriges mit Absagen umgeht, so beruflich, das verrät man bei Chapteronmag im Blog. Und wenn man dann doch weiter Absagen bekommt, hier gibt’s Tipps zum Backpacking und Übernachten ohne Kohle.

Und wer einfach nur mal auf die Gesellschaft spucken will, und dabei tolle Bilder machen: Es ist wieder Ballonfestival in Bonn!

Zuletzt noch ein Aufruf: Vergangenes Wochenende ist Godesberg und Wachtberg abgesoffen, nach sintflutartigen Regenfällen. Dabei sind viele Familien und Menschen in ihrer Existenz bedroht, oder brauchen dringend kurzfristige Überbrückungen. Die Kirchen und die Stadt Bonn sowie viele Verbände haben ein gemeinsames Spendenkonto eingerichtet. Die gesamten Gelder gehen unkompliziert an die betroffenen Familien, als Sofortunterstützung. Falls ihr noch ein paar Euros habt, hier helft ihr euren Mitbürgern. (*)

Bei der Rubrik “Bonner Linktipps” werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

(*) Offenlegung. Der Autor dieser Zeilen ist beruflich mit der katholischen Kirche in Bonn verbunden. Aber auch wenn er es nicht wäre, hätter er auf diesen Link verwiesen.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here