Bonner Linktipps am Mittwoch: Personal Branding für Berufseinsteiger

3

(vd) Jeder ist heutzutage auch eine Marke. Da muss man sich natürlich personal branden (auf Deutsch: persönlich vermarkten). Wie das (im Netz) geht, zeigt Melanie Kirk-Mechtel. Viel wichtiger als der ganze technische Krams ist eine Antwort auf die Frage „Wer bin ich und wo will ich hin?“.

Das Deutsche Museum in Bonn hat es derzeit bekanntlich nicht leicht. Feiern tut es trotzdem, und zwar den 20. Geburtstag. Nico Schmidt war dabei und hat Impressionen (auf Deutsch: Bilder) mitgebracht.

Im LVR-LandesMuseum Bonn gibt es derzeit eine Paare-Ausstellung zu sehen. Passend dazu hat der General-Anzeiger einen Fotowettbewerb (das ist schon deutsch) ausgeschrieben. Um was es dabei geht, wie man mitmachen kann und was es zu gewinnen gibt, steht auf im Museumsblog.

Wie knapp die Entscheidung am 10. Mai 1949 für Bonn als Regierungssitz war, dürfte eigentlich jedem bekannt sein. Dass es aber am 3. November abermals eine Abstimmung (heute würde man Voting sagen) im Parlament gab, war mir neu. Severin Tatarczyk weiß mehr über das politische Geplänkel von vor 66 Jahren.

Sie steigen gerade in den Beruf ein? (Dieser Satz zeigt im Übrigen die ganze Dämlichkeit des Begriffs Berufseinsteiger, aber das nur am Rande.) Dann hat Carline Mohr einige Tipps für Sie als eben jenen Berufseinsteiger parat. In Anlehnung an den letzten Tipp gilt: Es sind nur Tipps, die eigenständiges Denken nicht ersetzen können.

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

3 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here