Bonner Linktipps am Montag: Kaffee und Nussecken, Religion und Blasphemie

1

Es ist schon wieder Montag. Starten wir also erst einmal mit einem Kaffee. Aber nicht zu heiß aufgießen! Sagt zumindest das Bonner Kaffeegeflüster.

Dazu darf es dann auch gerne etwas Gebäck geben. Wie wäre es mit Nussecken? Eine vegane Variante hat die Küchenmamsell veröffentlicht.

So, aufmerksam genug? Gut, denn jetzt geht es um Religion. Thomas F. Reis fragt sich, warum man sich Religionen gerne in Nationen denkt: „Was mich an dem momentanen Diskurs irritiert, ist die enge Verknüpfung von Religionsgemeinschaften mit Nationalstaaten. Es scheint gerade so, als sei Europa über den Rechtssatz ‚cuius regio, eius religio‘ noch nicht wesentlich hinausgekommen (der Beginn des Dreißigjährigen Krieges ist ja auch erst knapp 400 Jahre her…).“

Und weil wir gerade schon dabei sind: Sebastian Eckert fordert, den Blasphemieparagrafen 166 abzuschaffen: „Würde man am §166 festhalten, so müsste gerichtlich auch das Bilderverbot durchgesetzt werden. Und wenn sich eine möglicherweise bald anerkannte Kirche des fliegenden Spaghettimonsters sich ein paar bescheuerte Verbote überlegt, dann auch diese.“

Mit diesen Gedanken entlasse ich euch in die neue Woche.

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

1 KOMMENTAR

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here