Bonner Linktipps am Samstag: Natürlich mit der Sofi und der CeBIT

2

(jk) Das Angebot war groß und gut. Demensprechend schwer fiel die Auswahl bei den heutigen Linktipps. Der 20. März stand ganz klar im Zeichen der Sonnenfinsternis, obwohl es in Deutschland nur eine partielle war. In München deckte der Mond 68 % der Sonne ab, auf Sylt waren es immerhin schon ganze 83 % wie beim Ortsverband Z37 Bonn der Funkamateuere zu lesen ist. Dank Funkfreund Rolf wissen wir, wie das Ganze in Remagen aussah.

Dem Blog Bonner Sterne reichte natürlich die partielle Sonnenfinsternis nicht. An Bord eines Sofi-Sonderfliegers ging es in den hohen Norden zu den Färoer-Inseln, um die Sonnenfinsternis in ihrer Totalität zu erleben. Heimgekehrt ist das Blog mit beeindruckenden Bild- und Filmaufnahmen.

Zurück zur Erde und zwar in eine russische Kleinstadt. Einmal mehr berichtet Katharina Obinger gekonnt von ihren Erlebnissen in Russland.

Es geht weiter nach Südkorea, wo nach Aufassung der Chinesen die schönsten Menschen leben. Das Blog JU!CED liefert detaillierte Eindrücke aus dem fernöstlichen Land, das weltweit die meisten Schönheits-OPs zu verzeichnen hat. Sehr bizarr geht es dort teils zu, wenn nämlich Kieferknochen so sehr abgetragen werden, dass die Patienten beim Essen und beim Lachen aufpassen müssen.

Auf ganz andere Weise bizarr ist das, was man im Ahrtal besuchen kann. Dort findet sich unterhalb der Weinberge der ehemlige Regierungsbunker, oder wie er in wunderschönem Amtsdeutsch heißt: Ausweichsitz der Verfassungsorgane des Bundes im Krisen- und Verteidigungsfall zur Wahrung von deren Funktionstüchtigkeit, kurz AdVB. Michèle Lichte vom Blog Bonn entdecken hat diesem geheimsten Bauwerk in der Geschichte der Bundesrepublik einen Besuch abgestattet.

Wer es etwas schräg mag, sollte mal in den Mayobil-Podcast reinhören. Ich hör mir den nun schon in seiner 6. Episode an und hab dieses Mal ganz fasziniert erfahren, dass man über den sonntäglichen Tatort twittern kann, ohne ihn überahaupt zu sehen … ja, warum eigentlich nicht, ich sehe ihn ja auch nicht, lese aber die Tweets dazu, was ja fast das Gleiche ist.

Am Freitag war der letzte Tag der diesjährigen CeBIT. Von dort berichtete die ganze Woche der Ich-sag-mal-Blogger Gunnar Sohn. Sein letzter Beitrag spricht eine klare Sprache. Die deutsche Wirtschaft muss auf allen Ebenen eine Schippe drauflegen, wenn sie international mithalten will. Dabei ist die Technologie nur ein Aspekt. Denn wettbewerbsfähige Digitalisierung wird nur dann gelingen, wenn sie auch vom Management ausgeht.

Anlässlich des Indiebookday am heutigen Samstag spricht das Blog Zeilenkino 6 kurze Krimi-Empfehlungen aus, die sich alle nicht uninteressant anhören

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

2 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here