Bonner Linktipps am Sonntag: Eis essen, fernsehen, Kino, Prügelstrafe und Nachmietersuche

8

Tag eins nach dem Bundesstadt.com-Redaktionstreffen. Es wird Änderungen hier geben, aber die Linktipps bleiben natürlich bestehen. Auf jeden Fall dröhnt dem diensthabenden Redakteur der Kopf, was weniger am Alkohol liegen dürfte, als vielmehr an den vielen tollen Ideen, die alle Beteiligten hatten.

Da passt es ja, dass gestern der Eis-zum-Frühstück-Tag war, wie Kuriose Feiertage berichtet. Das gilt bestimmt auch noch für heute. Ja, ganz bestimmt!

Und dann lassen wir den Tag heute ein wenig ruhiger angehen, oder? Vielleicht ein wenig fernsehen. Aber Moment, ich habe einen Samsung-Fernseher mit Sprachsteuerung. Hagen Bauer sagt: “Es scheint als ob man sich damit auch eine Wanze ins Haus stellt.”

Ups. Vielleicht dann doch besser ins Kino? Juiced.de empfiehlt einen Film mit “etwas bösem und schwarzen Humor”, nämlich den Streifen “300 Worte Deutsch”. Autor Paul Burba möchte sich jedoch “persönlich dafür einsetzen, dass neben der Altersbeschränkung von zwölf Jahren auch noch ein Mindestmaß an Verstand erforderlich ist, um den Film zu besuchen. Nicht, dass hier jemand etwas in den falschen Hals bekommt.” Ja, bei Scherzen über kulturelle Eigenschaften muss man immer Humor mitbringen.

Gar nicht witzig ist dagegen, was der Papst unlängst verlauten ließ. Mama Mia befasst sich mit dessen Aussage, dass leichte Schläge für Kinder in Ordnung seien, solange sie nicht deren Würde verletzten. Mia schreibt dazu: “Wer sein Kind schlägt, verletzt dessen Würde immer.” So sieht es aus.

Zum Schluss noch der Service für die Bonner Leser: In Endenich wird eine Wohnung frei. Herr und Frau Bayer suchen einen Nachmieter.

Bei der Rubrik “Bonner Linktipps” werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

8 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here