Doppeledition bei den Bonner Linktipps: Freitag und Samstag am Sonntag

2

Durch die Doppeledition sind jetzt doch ein paar Linktipps zusammengekommen. Ganz kurz und knapp meine Klickempfehlungen: 

Die kenianische Studentin Rose Kimani ist seit 2 Jahren in Deutschland und hat dazu einige Beobachtungen aufgeschrieben: Ein Blogpost auf Englisch, der mich hat schmunzeln lassen.

Maxim Loick stellt die Frage, ob die Deutsche Telekom stirbt – nicht heute, nicht morgen aber übermorgen … Ihm ist der magentafarbene Riese zu träge. Ich fürchte, er hat recht.

Wer nicht gerne viel liest, für den ist Twitter wie geschaffen. 140 Zeichen kriegt jeder hin. Johannes hat seine Lieblingstweets für den Monat Oktober zusammengestellt.

Jeder in Bonn kennt die schönen Kirschblütenbilder aus dem Frühjahr. Aber auch im Herbst machen die Kirschbäume eine gute Figur. Nur ihre Farbe hat sich geändert.

Ich mag Fitnesstracker, egal ob sie nun Fitbit, fenix 3 oder Apple Watch heißen. Bewegung wird in der heutigen Zeit immer mehr zur Mangelware. Die kleinen Begleiter wecken hier das Bewusstsein und motivieren, die Treppe dem Aufzug vorzuziehen. Ulrike hat ihre Erfahrungen mit dem Jawbone UP 24 aufgeschrieben.

Familienprogramm für Silvester gefällig? Das gibt es bei Moskito.

Lydia Schmölzl fragt auf Medienblick-Bonn, ob mehr Möglichkeiten gleichzeitig auch mehr Freiheit bedeuten und vergleicht sich mit ihrer Oma.

Halloween darf natürlich an diesem Wochenende auch nicht fehlen. Welche Geschichte steckt eigentlich hinter den Halloween Kürbissen? Das Nerdwiki erklärt es.

Und Tolga Sert erzählt auf YT, wie er Halloween in Tokyo erlebt hat.

Morgen einen guten Wochenstart.

Bei der Rubrik „Bon­ner Link­tipps“ wer­den auf Grund­lage der Aggre­ga­tion der Bon­ner Blogs die Links des vor­an­ge­gan­ge­nen Tages kuratiert.

2 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here