Linktipps aus #Bonn zum Sonntag: Bleiberecht, Sand für Flüchtlinge und die Hätte-Fahrradkette

7

Die heutigen Linktipps aus der hübschen Bundesstadt haben einen fast wieder so etwas wie einen thematischen Schwerpunkt: Flüchtlinge. Im Licht der Ereignisse aus eher unschönen Orten wie Heidenau im Osten der Republik kann man nur froh sein, dass der Hashtag zu Bonn nicht mit Hass und Rassismus in Verbindung gebracht wird. Und daran wiederum haben die BonnerInnen einen nicht unerheblichen Anteil – sind sie es doch, die sich auch privat für das Thema einsetzen. Neben dem Blog von Medidi, das ich bereits letztes Wochenende in den Linktipps kuratierte, schreibt nun Maxim Loick darüber, wie das so ist, wenn man einfach mal zehn Säcke Sand zu einem Flüchtlingsheim fährt. Auch, um den Nazis in Heidenau den symbolischen Stinkefinger zu zeigen. Eine gute Aktion und die Kinder freute es sehr.

Beim Thema bleibt auch der Fotograf Jo Hempel, der die Bleiberechts-Demonstration in der Bonner Innenstadt dokumentiert und auch ein paar deutliche Worte dazu findet.

Und was geschah am Samstag abseits vom großen Flüchtlingsthema in der Bonner Bloggerszene? Da gilt es im Wesentlichen, einen Text in den höchsten Tönen zu loben. Diesen richtig schönen, längeren Beitrag zu den Grundängsten unserer (äh, meiner) Generation gibt es von Christina auf impressionista.de zu lesen. Die Überschrift Fressneid, Urlaubsneid… sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass ihr Stück vor allem die großen Weichenstellungen im eigenen Leben thematisiert. Und was aus unsereins geworden wäre, hätten wir damals einen anderen Weg eingeschlagen oder eine andere Entscheidung für irgendetwas getroffen. Hätte, hätte…

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

7 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here