Bonner Linktipps am Aschermittwoch: über Bekenntnisse, Episoden und Arbeitsmodi

2

Bonner Linktipps(vd) Ascher­mitt­woch. Jetzt ist al­les vor­bei. Wirk­lich al­les? Nein, die Bon­ner Link­tipps ma­chen weiter.

Ein ost­west­fä­li­scher Nicht­kar­ne­va­list schil­dert sei­ne Ein­drü­cke vom Kar­ne­val 2015, al­ler­dings wech­selt in­ner­halb des Tex­tes ir­gend­wie plötz­lich die Per­spek­ti­ve. So ganz ver­stan­den ha­be ich das nicht. Aber in­ter­es­sant zu le­sen sind die „Be­kennt­nis­se“ al­le­mal.

Die­ter Wim­mers (rheinland-blogger) hat mal wie­der ei­nen her­vor­ra­gen­den Ar­ti­kel ge­schrie­ben, aber das wun­dert mich schon lan­ge nicht mehr. Über BAP weiß ich we­nig, ich ken­ne die größ­ten Hits, ha­be Wim Wen­ders Do­ku „Viel pas­siert“ ge­se­hen und jetzt mit gro­ßem In­ter­es­se über Wolf­gang Nie­de­ckens Zeit in Rhein­bach gelesen.

Ei­nen le­sens­wer­ten Text über die mo­der­ne Ar­beits­welt und die da­mit ver­bun­de­ne Auf­tei­lung in Ar­beits­mo­di hat Da­mi­an Pa­der­ta ge­schrie­ben. Am bes­ten wäh­rend des Le­sens al­le an­de­ren Ge­rä­te, Cli­ents, Pro­gram­me etc. aus­schal­ten. Das gilt üb­ri­gens auch für die Bon­ner Links­tipps und Bundesstadt.com-Artikel.

Apro­pos Ar­beit: Ei­ne schö­ne Dreier-Serie von Fo­tos auf dem Weg zur Ar­beit hat Chris­ti­an Glat­ter geschossen.

Bei der Ru­brik „Bon­ner Link­tipps“ wer­den auf Grund­la­ge der Ag­gre­ga­ti­on der Bon­ner Blogs die Links des vor­an­ge­gan­ge­nen Ta­ges kuratiert.

2 Kommentare

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein