Bonner Linktipps am Mittwoch: Über Phrasen, Schreibschrift, Prophezeiungen und Vertrauen

3

Bonner Linktipps(vd) Carsten Kubicki alias Stancer (Alltägliches + Ausgedachtes) stellt schon eine Weile eine Floskeln-  und Phrasenliste mit dem schönen Titel „verbale Hohlraumversiegelung“ zusammen. Jetzt sind wieder einige neue Phrasen hinzugekommen. Es lohnt sich jedoch, die ganze Liste durchzulesen. Die meisten Floskeln hat man tatsächlich schon mal gehört.

Christoph Löhr (Löhrzeichen) macht sich Gedanken zum Thema Hand- bzw. Schreibschrift. Sein Fazit: „Tatsächlich sollte es (…) darum gehen, was Menschen schreiben und nicht wie. Vor allem aber darum, dass sie überhaupt schreiben. Alles andere kommt, geht und fließt.“

Andreas Clevert (Vater Da Sein) fragt sich, woher kleine Kinder das Vertrauen nehmen, das sie der Erwachsenenwelt entgegenbringen und kommt zu dem Schluss, dass das Urvertrauen, dass uns unser Kind jeden Tag im Alltag schenken, ist überwältigendes Wunder ist.

Scheinbar noch nicht ganz wach, dachte ich auf den ersten Blick, dass es bei folgendem Text um eine Wahrsagung aus dem Siebengebirge geht. Nach näherem Hinsehen entpuppte es sich als Prophezeihung aus Siebenbürgen. Meinem Interesse und der entsprechenden Empfehlung an dieser Stelle tat der nun fehlende lokale Bezug keinen Abbruch.

Bei der Rubrik „Bonner Linktipps“ werden auf Grundlage der Aggregation der Bonner Blogs die Links des vorangegangenen Tages kuratiert.

3 KOMMENTARE

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here