Land Motorsport gewinnt das Saisonfinale

0
VLN Langstreckenmeisterschaft Nuerburgring 2016, 41. DMV MŸnsterlandpokal (2016-10-22): Siegerehrung. Foto: VLN
Das Siegerpodium des 41. DMV Münsterlandpokals Foto: VLN

Christopher Mies und Connor de Phillippi gewinnen im Audi R8 LMS für Land Motorsport den 41. DMV Münsterlandpokal. Das Bonner Haribo Racing Team mit den Fahrern Lance David Arnold und Uwe Alzen, welches einen Mercedes AMG GT3 einsetzt, musste nach einem Dreher und dem folgenden Einschlag im Streckenabschnitt Ex-Mühle die Hoffnungen auf den dritten Gesamtsieg in diesem Jahr aufgeben.

Knapp eine Stunde Fahrtzeit von Bonn entfernt liegt mit dem Nürburgring, sowie der legendären Nordschleife der Austragungsort für die VLN Langstreckenmeistersschaft. An insgesamt zehn Terminen im Jahr 2016 wurden jeweils Samstags neun Rennen über vier Stunden Renndistanz, sowie als Saisonhöhepunkt am 03.09.2016 ein Rennen über sechs Stunden ausgetragen. Bevor um 12:00 Uhr traditionell der Start des Rennens erfolgt und der Wettkampf um Klassen und den Gesamtsieg von oft mehr als 150 GT- und Tourenwagen entbrennt, findet von 8:30-10:00 Uhr das Qualifikationstraining statt.

Der DMV Münsterlandpokal bildet traditionell als zehnter Lauf den Abschluss der Saison. Pünktlich um 8:30 Uhr begann das Qualifikationstraining. Bei nasskaltem Wetter umrundete der RBM BMW M6 GT3 von Jörg Müller sowie Nico Menzel die Kombination aus Kurzanbindung Grand-Prix-Strecke und Nordschleife in einer Zeit 9:23.533 und sicherte sich die Pole -Position. Auf dem zweiten Startplatz folgte Haribo Racing mit einer Rundenzeit von 9:27.816. Auf den Plätzen drei und vier platzierten sich die Audis R8 LMS von Phoenix Racing mit Frank Stippler, Nico Verdonck und Nicolja Molle Madsen, sowie von Monteplast by Land Motorsport mit Mies und Philippi. Sowohl der Haribo Mercedes, wie auch die beiden Audis auf Startplatz drei und vier konnten als einzige Teams in der bisherigen Saison bereits je zwei Gesamtsiege in der Meisterschaft einfahren.

Der Team Haribo Racing Mercedes AMG Gt3 vor dem Start. Foto: Jan Brucke/VLN
Der Haribo Racing Team Mercedes AMG GT3 vor dem Start. Foto: Jan Brucke/VLN

Bei herausfordernden Wetterbedingungen erfolgte um 12:00 Uhr der Start. Schnell zeichnete sich an der Spitze ein Dreikampf zwischen dem RBM BMW sowie Haribo Racing und Land Motorsport ab. Der Startfahrer Jörg Müller auf BMW M6 GT3 Team konnte zunächst den ersten Platz behaupten. In der dritten Runde gelang es Lance David Arnold die Führung zu übernehmen. Die Führung des Bonner Teams hatte bis zu dessen Boxenstopp nach der achten Runde bestand.

Christopher Mies und Connor de Phillippi profitierte von dem Boxenstopp und übernahm erstmalig in diesem Rennen die Führung. Nachdem auch der Land Audi sowie die anderen Protagonisten auf den Gesamtsieg ihren ersten Boxenstopp absolviert hatten, konnte der Haribo AMG GT3 nun mit Uwe Alzen am Steuer wieder vorneweg fahren. Bis zum Ausfall in der 18. Runde zeigte das Bonner Team eine starke Performance.

Im folgenden Rennverlauf behauptete der Land Motorsport Audi souverän die Führung und überquerte die Ziellinie nach der vierstündigen Renndistanz mit 2:44 Minuten Vorsprung vor dem BMW Team RBM.

Land Motorsport feiert dritten Saisonsieg Foto: Jan Brucke/VLN
Land Motorsport feiert dritten Saisonsieg Foto: Jan Brucke/VLN

Den Schlussturn fuhr auf dem BMW der erst 18-jährige Nico Menzel, welcher das Fahrzeug von Jörg Müller übernommen hat. Den dritten Platz sicherte sich mit Walkenhorst Motorsport ebenfalls ein BMW M6 GT3 mit Christian Krognes, Viktor Bouveng sowie Jesse Krohn am Steuer. Auf Platz vier folgte der erste Mercedes AMG GT3 von HTP Motorsport. Die Top Fünf vervollständigte der Nissan GT-R Nismo GT3 von Zakspeed Motorsport.

KOMMENTIEREN

Please enter your comment!
Please enter your name here