Baskets unterliegen der besten Mannschaft der Liga

1

Vor dem Spiel der Te­le­kom Bas­kets ge­gen die Über­mann­schaft aus Bam­berg war ei­gent­lich klar: Wenn al­les nor­mal läuft, gibt es für die Bon­ner ei­ne hef­ti­ge Klat­sche. Zu über­le­gen spielt der am­tie­ren­de Meis­ter in der Li­ga zur Zeit. Und auch eu­ro­pä­isch sind die Fran­ken in den ver­gan­ge­nen Wo­chen mehr als über­zeu­gend ge­we­sen (Die bit­te­re Nie­der­la­ge in Bar­ce­lo­na im Lau­fe der Wo­che mal au­ßen vor ge­las­sen). Wohl auch des­halb hat­te Coach Sil­va­no Po­ropat vor der Par­tie die Lo­sung aus­ge­ge­ben: „Wir wol­len den Geg­ner är­gern.“ Den #Bas­ket­s­Spi­rit wol­le er se­hen, da­von ha­be man in der bis­he­ri­gen Sai­son zu we­nig ge­zeigt. Klei­ne Bröt­chen, die da ge­ba­cken wurden.

Was den rund 5.100 Zu­schau­ern im un­ge­wöhn­lich lee­ren Te­le­kom Do­me dann aber prä­sen­tiert wur­de, war ge­nau das, was der Trai­ner ge­for­dert hat­te. Die Bon­ner schaff­ten es, dass Bam­bergs Coach An­drea Trinchie­ri sich nicht schon früh­zei­tig auf das ent­schei­den­de Euroleague-Spiel ge­gen Vi­to­ria ein­stel­len konn­te. Sei­ne Mann­schaft wur­de ge­for­dert, ver­mut­lich mehr, als sich vie­le das aus­ge­malt hat­ten. Als es dann aber ernst wur­de und Bam­berg so­gar ein Vier­tel ab­ge­ge­ben hat­te, dreh­ten die Gäs­te ein­mal am Gas­hahn und wa­ren ent­eilt. Die Baskets-Defensive ist eben doch eher ein Klein- und kein Rennwagen.

Die Bon­ner mach­ten das or­dent­lich – im Rah­men ih­rer Mög­lich­kei­ten. Vor al­lem Rou­ti­nier Ta­das Kli­ma­vici­us gab sei­ne Vi­si­ten­kar­te ab (22 Pkt., 8 Rbds.). Dass Bam­berg qua­li­ta­tiv ein ganz an­de­res Ren­nen fährt, wur­de aber eben­falls deut­lich. Am En­de stand doch wie­der ei­ne Bon­ner Nie­der­la­ge mit 20 Punk­ten Un­ter­schied. 35 Mi­nu­ten ab­sol­vier­ten die Bas­kets im Renn­tem­po, dann war der Tank of­fen­bar leer, na­tür­lich ge­schul­det der schon er­wähn­ten Tem­po­ver­schär­fung der Gäs­te. „Ich bin mit un­se­rer Leis­tung grund­sätz­lich zu­frie­den, wo­bei Bam­berg die­ses Spiel ab­so­lut ver­dient ge­won­nen hat,“ re­sü­mier­te der Bon­ner Übungs­lei­ter. Dem kann man so zu­stim­men. Für die Bas­kets geht die Eh­ren­run­de Tour durchs Nie­mands­land der Li­ga wei­ter. Am kom­men­den Wo­chen­en­de ruft Mut­ti, Bonn muss in Ber­lin antreten.

1 Kommentar

KOMMENTIEREN

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein